Ein Gespräch über die Dokumente der Opfer und der Hinterbliebenen des Holocaust: Die weltweit größte Archivsammlung befindet sich dazu in Hessen – in Bad Arolsen. Ramona Bräu ist zuständig für die Digitalisierung an diesem Ort. Was heißt das für ihre Arbeit? Warum besteht noch immer Forschungs- und Vernetzungsbedarf und was empfiehlt die junge Forscherin NutzerInnen aber auch jenen, die ihre Dokumente zur Verfügung stellen wollen?